Versandkosten-Anpassung ab 2021

Die alljährliche DHL-Preisanpassung ist uns ins Haus geflattert.

Eigentlich versuchen wir es zu vermeiden, unsere Preise zu ändern. Wir machen das nur, wenn es wirklich nicht anders geht. Aber jetzt ist es mal wieder soweit. DHL hat uns den alljährlichen Brief mit den Preisanpassungen für Geschäftskunden-Pakete geschickt. Ich will da ganz ehrlich mit Euch sein: schön ist das nicht. In den letzten Jahren haben wir die Preiserhöhungen einfach “geschluckt”, denn niemand zahlt gern Versandkosten, seit wir von Amazon und anderen Anbietern mit kostenlosem Versand “verwöhnt” werden. Dass sich das dann in den Artikelpreisen niederschlägt, darüber denken wir einfach nicht nach.

Die diesjährige DHL-Preiserhöhung tut weh, besonders bei den Retoure-Etiketten, die pauschal auf 31,5 kg ausgestellt werden – und das, obwohl keins unserer Pakete die 1-Kilo-Marke reißt. An der Stelle kommt Ihr als Privatkunden definitiv günstiger, wenn Ihr die Abdrucksets als Päckchen oder, bei mehreren Abdrucksets, als 5 kg-Paket frankiert. Aus diesem Grund haben wir uns ja schon vor einigen Jahren entschieden, das Retoure-Etikett nur noch optional anzubieten mit unserer Versandoption “Rundum-Sorglos-Versand”. Das ist die Komfort-Variante, bei der das Rücketikett für Eure Abdrücke schon im Paket enthalten ist, sodass Ihr es bei der Post einfach abgeben könnt, anstelle am Schalter noch den Adressaufkleber ausfüllen und das Porto bezahlen zu müssen.

Lange Rede, kurzer Sinn – ab Januar 2021 gelten innerhalb Deutschlands folgende Versandkosten:

  • Standardversand: 9,95 Euro (statt bisher 7,95 Euro), darin enthalten sind der Versand der Abdrucksets und des fertigen Schmuckstücks (auf Wunsch inkl. Originalabdrücke) an Euch
  • “Rundum-Sorglos-Versand”: 18,90 Euro (statt bisher 14,90 Euro), hier kommt zusätzlich das Retoure-Etikett für Eure Abdrücke dazu.
  • der reine Versand für Schmuckstücke, z.B. wenn Ihr Eure eigene Abdruckmasse oder ein Foto/einen Scan eines Abdrucks bereitgestellt habt, liegt ab Januar bei 5,50 Euro (statt bisher 4,95 Euro).

Da es momentan so aussieht, dass die Portopreise für die Warenpost International (Deutsche Post) in 2021 unverändert sind, bleiben unsere internationalen Versandkosten weiterhin bei 14,90 Euro (grundsätzlich ohne Retoure-Etikett).

Update Januar 2021: schade, da war ich wohl zu optimistisch, die Warenpost International ist zum Januar ebenfalls deutlich teurer geworden, sodass wir nun unsere internationalen Versandkosten ebenfalls auf 18,90 Euro (grundsätzlich ohne Retoure-Etikett) anheben müssen.

Die Schmuckstückpreise bleiben ebenfalls vorerst so, wie sie sind. Der Goldpreis ist in 2020 ziemlich angestiegen, hier müssen wir ab und an im Shop anpassen, für die meisten Goldschmuckstücke machen wir Euch ohnehin individuelle Angebote. In Silber bleibt aber erstmal alles wie gehabt und wir versuchen, Preisanstiege selbst abzufedern – was bei unserem hohen Qualitätsanspruch nicht immer einfach ist. Falls es bei den Schmuckstücken irgendwann wieder eine Anpassung geben sollte (die letzte war Mitte 2018), lest Ihr das selbstverständlich hier auf unserem Blog – und natürlich mit einem entsprechenden Vorlauf.

Die Preisanpassung erfolgt voraussichtlich am 1. Januar im Laufe des Tages, also wundert Euch nicht, wenn nicht schon um 0:01 Uhr alles umgestellt ist, diese Webseite wird nach wie vor liebevoll von Hand gepflegt und gefüttert und wir werden am Silvesterabend hoffentlich anderes im Kopf haben als eine Versandkostenerhöhung 😉

Alles Liebe

Eure Katja

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.