Das “Jahr der Geschichten” – unsere Lieblingsgeschichten

Die schönsten Geschichten aus unserem Jubiläumsjahr.

21 Geschichten sind es geworden. 21!! Ich kann Euch gar nicht genau sagen, mit wievielen wir eigentlich gerechnet hätten … aber 21 finde ich schon eine stattliche Anzahl. 21 Gänsehaut-Geschichten hinter unseren Schmuckstücken, und die Gewissheit, dass hinter den anderen Schmuckstücken, die wir anfertigen, ähnliche Momente, Schicksale und besondere Verbindungen stehen.

Und daraus wollten wir nun die schönsten auswählen. Dass das so eine Herausforderung werden würde, hätten wir nicht erwartet. Die gern genutzte Floskel “wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht” beschreibt nichtmal in Ansätzen, was hier bei uns los war. Ihr müsst Euch also vorstellen, wie wir vor unseren Bildschirmen saßen: die Tränen kullerten, die Taschentücher wurden eingeweicht, dann mussten wir erstmal eine Pause machen. In die Küche gehen, was trinken, sich beruhigen. Dann wieder vors Blog geklemmt, weitergeheult. Wieder und wieder. Kaum eine Geschichte, die uns nicht unter die Haut gegangen wäre. Und unserer Jury ging es ähnlich: “es sind einige Tränen geflossen und mein Luke wurde zwischendurch ganz viel geknuddelt… Hach… So schöne Geschichten!” schrieb uns Katrin von findme Characters, die wir gebeten hatten, uns bei der Auswahl zu unterstützen.

Interessanterweise waren wir uns dann aber alle relativ schnell einig, welche unsere Favoriten waren. Sicherheitshalber haben wir noch ein Punktesystem aufgesetzt, damit wir uns nicht nur auf unser Bauchgefühl verlassen mussten. Von den 21 Geschichten waren 10, die es unter uns fünf (Katrin, Nadia, Jennifer, Stefan und ich) in die engere Wahl schafften – und drei davon waren ganz klar und mit Abstand vorn. Deshalb haben wir uns letztlich für genau diese drei entschieden.

*Trommelwirbel bitte*

Halt, Stop! Beinahe hätte ich geschrieben “unsere Gewinner sind: …” aber nein, von Gewinnern möchte ich eigentlich gar nicht sprechen, denn das wäre für diese Art von Geschichten gar nicht passend. Gewonnen haben in erster Linie Stefan und ich, denn wir sind die Glücklichen, die diese Geschichten hinter unseren Schmuckstücken erfahren und lesen durften. Ich möchte es deshalb anders ausdrücken: aus der Auswahl an sehr persönlichen Geschichten haben uns drei ganz besonders berührt. Es sind:

Sunny & Digga
Sandra, Maxi & Deus
Claudia & Lucky Luke

Wir haben diese Geschichten ausgewählt, nicht, weil sie alle irgendwie traurig sind, sondern weil uns beeindruckt hat, wie die drei Frauen mit dem (anstehenden) Verlust ihrer Lieblinge umgegangen sind. Da war unglaublich viel Kraft, Liebe und Dankbarkeit dabei. Das bewusste Genießen der verbleibenden gemeinsamen Zeit und die Wertschätzung jedes einzelnen Moments. Und es war nichtmal so, dass wir hier nach einem gemeinsamen Motiv gesucht hätten – nein, jede Geschichte steht für sich, jede war einfach rundum berührend, angefangen bei der Wortwahl über die Bilder bis hin zu dem Gefühl, das dabei rüberkam und das uns bei jedem Lesen wieder Gänsehaut beschert hat. Das waren auch für uns sehr besondere Momente.

Wie geht es jetzt weiter?

Nun, wir werden mit jeder der drei in den nächsten Wochen ein Schmuckstück entwerfen, das dann als Teil einer kleinen Jubiläumskollektion auch für Euch bestellbar sein wird. Ich werde Euch natürlich auch bis dahin mitnehmen und hier auf dem Blog immer mal wieder berichten, wo wir gerade stehen.

Ach ja, bevor ich’s vergesse: jetzt kann ich Euch ja auch erzählen, was in unseren Dankeschön-Päckchen drin war, die alle erhalten haben, die ihre Geschichte bei uns eingereicht haben. Wir haben kleine Pflanzsets für Ginkgo-Bäumchen verschickt. Der Ginkgo ist der Baum des Jahrtausends, er steht als Symbol für Umweltschutz und Frieden. Einige der Bäumchen sind sogar schon kräftig am Keimen und wir haben zwischendurch schon schöne Fotos von kleinen grünen Sprösslingen erhalten. So sorgt unser Jubiläumsjahr vielleicht in den nächsten Jahren noch für ein paar “Baumkinder” – wir nutzen ja auch gern jede Gelegenheit, Spuren im Leben zu hinterlassen 😉

So, nun ist er also da, der 9. Februar. 10 Jahre FOYA.

Darauf stoßen wir heute natürlich an (wir haben da diesen Online-Shop für leckere alkoholfreie Spirituosen entdeckt …) – aber wir wären nicht wir, wenn wir nicht noch ein kleines Schmankerl in petto hätten: Stefan und ich haben uns für Euch mal gegenseitig interviewt 😉 Und wir haben aus unserer Community auf Instagram und Facebook Fragen gesammelt, die Ihr uns schon immer mal stellen wolltet, die beantworten wir in dem Zuge gleich mit. Das Interview werden wir heute im Laufe des Tages hier auf unserem Blog veröffentlichen – und wenn Ihr dazu Fragen oder Kommentare habt, dann scheut Euch nicht, sie einfach drunter zu schreiben.

10 Jahre FOYA

Jetzt gehen wir aber erstmal eine Runde feiern! Wir stoßen an – in erster Linie auf Euch, auf jede*n einzelne*n unserer wunderbaren Kund*innen und all diejenigen, die uns auf unserem Weg begleitet haben. Nein, keine Sorge, die Dankesrede kommt jetzt noch nicht, erstmal anstoßen! 😉

Alles Liebe

Eure Katja

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.