NEU: Schmuckstücke von einer Foto-Vorlage

Ab sofort arbeiten wir auch mit Fotos von Händen, Füßen, Pfoten und Hufen

Erinnerungen zu bewahren, das haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Es ist aber in den letzten Jahren nicht nur einmal vorgekommen, dass uns jemand sagte: “hätte ich Euch nur früher gefunden – jetzt kann ich leider keinen Abdruck mehr nehmen!” Dann müssen wir mit dem arbeiten, was eben da ist: manchmal sind es Abdrücke auf Papier, manchmal sind es Pfotenabdrücke im Schnee, manchmal ist es ein Tattoo. Und manchmal hat jemand, vielleicht sogar unbeabsichtigt oder einfach, weil er oder sie den Anblick so hübsch fand, ein Foto von einem Händchen, einem Füßchen oder einer Pfote gemacht. Solche Bilder, die vielleicht erst beim Suchen im Handy-Archiv auffallen, können wir ab sofort auch verwenden, um ein ganz besonderes Erinnerungsschmuckstück für Euch anzufertigen.

Schmuck mit Abdrücken vom Foto

Ein weiterer Aspekt ist, dass es manchmal, zum Beispiel für ältere Hunde oder Katzen, schmerzhaft ist, wenn die Pfote in den Abdruckschaum gedrückt wird. Dann könnt Ihr einfach ein Foto von der Pfote machen. Wir arbeiten die Fotos so auf, dass die Höhen und Tiefen im Schmuckstück abgebildet werden können. Einige Beispiele zeige ich Euch hier:

Erinnerungsschmuck Sternenkind vom Foto

Diesen Anhänger haben wir gefertigt als Andenken an ein kleines Mädchen, das seine Eltern viel zu früh wieder verlassen musste. Als Grundlage haben wir ein Foto vom Händchen des Mädchens verwendet, das wir konvex, also nach außen gewölbt, auf das Schmuckstück gesetzt haben. Zusätzlich ist hier ein blauer Zirkon eingefasst und wir haben einen Stern um den Stein graviert (bevor jetzt jemand auf die Idee kommt, uns nach so einer Gravur zu fragen: das war so ein Akt, das perfekt zu platzieren, das machen wir definitiv nicht nochmal).

Schmuck echte Hundepfote vom Foto

Hier haben wir eine Pfote vom Foto nachgearbeitet. Der Anhänger ist aus Weißgold gefertigt und der Abdruck ist konkav, also nach innen gewölbt, ins Schmuckstück eingearbeitet. Wer genau hinschaut, wird deshalb auch erkennen, dass der Abdruck quasi “gespiegelt” im Schmuckstück ist, denn hätte der Hund die Pfote umgedreht und auf den Boden (oder in ein Abdruckset) gedrückt, wäre der Abdruck ja auch “andersherum” gewesen – seht Ihr, was ich meine?

Armband Foto Rotgold Hände

Von diesem Schmuckstück habe ich leider gar keine eigenen Fotos. Zum Glück hat mir die Kundin ein Bild geschickt und ihre Erlaubnis gegeben, es zu verwenden (im Übrigen sind alle Kundenfotos hier nur mit expliziter Erlaubnis gezeigt). Sie wollte drei Hände – ihre eigene, die ihrer Mutter und die ihrer Oma – übereinandergelegt auf einem Armband aus Rotgold für ihre Mama anfertigen lassen. Das Relief haben wir in eine Herzform eingepasst und es dann rückseits an einem Rotgold-Kettchen, das die Kundin uns zugeschickt hatte, befestigt.

Fotos von Abdrücken

Was im Übrigen auch geht, ist, wenn Ihr uns Fotos von Abdrücken bspw. im Trittschaum schickt. Gerade haben wir ein Schmuckstück in der Fertigung, bei dem uns die Kundin ihre Trittschaum-Abdrücke von ihrem verstorbenen Hund nicht zusenden wollte, weil sie Sorge hatte, dass sie auf dem Postweg verloren gehen oder beschädigt werden. Sie hat ihre Abdrücke deshalb für uns fotografiert und auch damit können wir einen 3D-Abdruck für Euch simulieren. Das Ergebnis zeige ich Euch an dieser Stelle, wenn das Schmuckstück fertig ist.

Abdrücke, Fotos, Erinnerungen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir damit nun unser Angebot für Euch komplett machen können. Egal, in welcher Form Euch Abdrücke oder Bilder von Abdrücken oder Fotos von Pfoten, Händen, Füßen oder Hufen vorliegen, wir können in den allermeisten Fällen damit arbeiten und ganz besonderen Schmuck anfertigen, der Euch an kostbare Momente und gemeinsame Zeit erinnert. Wenn Ihr nicht sicher seid, ob Euer Foto für ein Schmuckstück geeignet ist, kontaktiert uns jederzeit gern und schickt Euer Foto per eMail an uns, dann schauen wir drauf und geben Euch direkt eine Rückmeldung.

Liebe Grüße

Eure Katja

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.