Im Notfall

Manchmal muss es schnell gehen und es bleibt keine Zeit, auf die Lieferung eines Abdrucksets mit der Post zu warten. Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Sie sich kurzfristig selbst Abdruckmasse besorgen können:

Hand-, Fuß-, Pfoten- und Hufabdrücke:

Ideal ist hier Trittschaum aus einem Orthopädiefachgeschäft/ Sanitätshaus, dieser kommt unserer Abdruckmasse am nächsten. Grundsätzlich können wir aber auch mit anderen Materialien wie Gips, Ton, Alginat, Fimo und Salzteig arbeiten – die Hauptsache ist, dass der Abdruck nicht zu flach ist und möglichst gut abgebildet ist. Bei ganz kleinen Tieren oder frühgeborenen Kindern können Sie sich beim Horgeräteakustiker ein Zwei-Komponenten-Silikon besorgen, damit werden die Abdrücke besonders fein und sehr detailliert. Achten Sie bitte darauf, die Abdruckmaterialien genau nach Anleitung vorzubereiten, damit die Abdrücke dann auch gut werden – je besser die Abdrücke, desto wird schöner nachher das Schmuckstück.

Mit Abdrücken auf Papier arbeiten wir nur in absoluten Ausnahmefällen, wenn es gar keine andere Möglichkeit gibt.

Fingerabdrücke:

Für Fingerabdrücke nehmen Sie bitte ein Stempelkissen mit möglichst feiner Tinte, das erhalten Sie im Schreibwaren- oder Bastelgeschäft. Nehmen Sie mehrere Abdrücke auf weißem Papier, damit wir eine Auswahl haben, aus der wir den besten Abdruck auswählen können.

Wie geht es dann weiter?

Abdrücke in Trittschaum, Gips u.ä. senden Sie uns gut verpackt(!) zu. Wir rechnen Ihnen die Bereitstellung Ihrer eigenen Abdruckmasse beim Kauf eines Schmuckstücks mit einem kleinen Betrag an und die Versandkosten reduzieren sich gegenüber eine regulären Bestellung. Sprechen Sie uns bitte direkt an.

Wenn Sie einen ausgehärteten Gipsabdruck (oder ein anderes nicht mehr verformbares Material wie bspw. Fimo) haben und das Original nicht aus den Händen geben möchten, können Sie mit Hilfe unsere Abdrucksets ein “Negativ” erstellen.

Fingerabdrücke können Sie uns entweder per Post oder als hochaufgelösten Scan (300 dpi) per eMail zusenden.

Und wie werden die Abdrücke genommen?

Wir haben Ihnen alle unsere Abdruckanleitungen als Video zusammengestellt, sodass Sie sich vorab genau anschauen können, wie die Abdrücke zu nehmen sind bzw. wie Sie Negative bestehender Gips- und Fimoabdrücke erstellen können.