#jahrdergeschichten: Hündin Paula und die Erinnerung an Papa

Leonie’s Hündin Paula schafft eine ganz besondere Verbindung

In der dritten Geschichte, die uns in unserem “Jahr der Geschichten” erreicht hat, erzählt Leonie nicht nur von ihrer Hündin Paula, sondern auch von einer ganz besonderen Verbindung:

An meiner geliebten Halskette baumelt ein kleiner runder Anhänger mit dem Abdruck von meiner Hündin Paula.

Als ich vor knapp 3 Jahren meinen Papa verloren habe, hatte ich eine harte und steinige Zeit zu überwinden.
Paula hat mir unglaublich viel Kraft gegeben und sie ist die letzte Verbindung zu meinem Papa. Wenn ich sie anschaue, denke ich an die vielen tollen Momente mit ihr und meinem Vater.
Also war mir schnell klar, dass ich ein Teil von Paula immer bei mir tragen möchte und das auch für immer.
Daraufhin kam mir die Idee, dass es doch schön wäre, wenn ich ihren Pfotenabdruck verewigen könnte.
Als ich etwas recherchiert habe, bin ich auf FOYA gestoßen und war sofort begeistert.
Somit stand mein Weihnachtswunsch fest…
Die Abdrucknahme war etwas mühsam und ich dachte, dass ich ein neues Set bräuchte…hatte Euch dann über Instagram kontaktiert und gemeinsam haben wir doch noch einen passenden Abdruck gefunden!

Ich bin total glücklich mit der Kette, freue mich jeden Tag daran und zeige sie jedem.

Und bei langen Spaziergängen am Strand auf meiner Lieblingsinsel Spiekeroog, schaue ich mir mittlerweile total gerne die Abdrücke an und denke an FOYA/ meine Kette.

Vielen Dank für die tolle Arbeit!

Und das hier ist Paula:

Ich finde solche besonderen Verbindungen immer sehr schön und wichtig. Vielen Dank, liebe Leonie, für Deine Geschichte!

Alles Liebe,
Eure Katja

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.