Über uns

Wir – das sind Stefan und Katja – sind zwei, die sich gefunden haben! Wir wohnen mit unseren beiden Kindern, unserem zehnjährigen Sohn und unserer fünfjährigen Tochter, in der schönen Lüneburger Heide südlich von Hamburg. Wir sind Eltern mit Herz und Seele und mit allen Hochs und Tiefs, die einfach dazugehören. Wir lieben die Natur, die Musik, gutes (vegetarisches) Essen und Tiere – und davon gibt es hier bei uns auf dem Land reichlich. Wir sind glücklich verheiratet und sind füreinander Freunde, Partner und Fels in der Brandung – und das für uns ein großes Glück!

Als wir vor einigen Jahren quasi im Wohnzimmer die ersten Prototypen unserer Schmuckstücke gefertigt haben, hätten wir kaum daran geglaubt, dass daraus mehr hätte werden können. Jetzt, mehr als fünf Jahre und weit über tausend Schmuckstücke später, sind wir erstaunt und gleichzeitig überaus glücklich und dankbar, dass wir mit unseren Schmuckstücken ganz besondere Momente, Emotionen, Geschichten und Erinnerungen für Menschen auf der ganzen Welt festhalten dürfen.

Wir haben einen Teil unseres Hauses als Werkstatt eingerichtet und verbringen inzwischen viele Stunden täglich damit, jedes einzelne Schmuckstück intensiv zu bearbeiten und zu perfektionieren. Alle Abdrücke, die wir erhalten, werden vorab geprüft, und wir legen großen Wert auf gute Kommunikation und enge Abstimmung mit unseren Kunden, um Ihren Wünschen zu 100% gerecht zu werden.

Stefan

Stefan fertigt unsere Schmuckstücke. Er hat unser besonderes 3D-Verfahren ausgetüftelt und wirkt Wunder mit seinen Händen.

Katja

Katja ist unsere "Stimme". Sie hat unsere Website und unsere Shops aufgebaut, macht Fotos und kommuniziert per eMail, Social Media und unser Blog.

FOYA – die Idee

FOYA ist für uns ein kleiner Traum, der wahr geworden ist. Als wir von einigen Jahren zusammen mit unserem kleinen (inzwischen ziemlich großen) Racker in Dänemark im Urlaub waren, verbrachten wir einen Tag an der Nordsee. Dort haben wir aus Spaß viele Hand- und Fußabdrücke im Sand hinterlassen, die die Wellen aber ganz schnell wieder wegspülten. So fing es an, dass wir ins Grübeln kamen und überlegten, dass es toll wäre, wenn man solche Abdrücke als Erinnerung irgendwie festhalten könnte – in Schmuck, zum Beispiel.

Nach einiger Recherche mussten wir feststellen, dass die Idee nicht neu war. Es gab auch schon einige Anbieter, die Hand- und Fußabdrücke von Papier in Silberschmuck übertrugen. Wir wollten aber noch einen Schritt weitergehen und mit dreidimensionalen Abdrücken arbeiten – so, als hätte jemand wirklich seine Hände und Füße in das Silber gedrückt.

Stefan hat dann fast zwei Jahre an dem Verfahren getüftelt – und herausgekommen ist FOYA! Mit einigen Prototypen haben wir Anfang 2011 unseren Online-Shop eröffnet. Die Gestaltung und die Fotos hat Katja übernommen. Seitdem wächst unser Repertoire beständig – teils durch eigene Ideen, teils durch individuelle Kundenwünsche – und wir genießen es, für jeden einzelnen Kunden eine ganz persönliche Momentaufnahme anzufertigen und dabei wirklich wunderbare Menschen und ihre Geschichte kennenzulernen. In jedem unserer Schmuckstücke steckt ganz viel Liebe und natürlich sorgfältige Handarbeit.

>> Ein Artikel über unsere Geschichte ist auch im Lifestyle-Magazin “Discover Germany” erschienen, das englische Original und die deutsche Übersetzung finden Sie hier: FOYA in der “Discover Germany” // One Moment in Time.

Was heißt eigentlich “FOYA”?

Wir haben lange nach einem Namen für unser “Baby” gesucht und viele Ideen diskutiert und wieder verworfen. Irgendwann fiel Stefan “FOYA” ein. Was das bedeutet? Wissen wir nicht. Es ist weder ein Akronym noch werden Sie es im Wörterbuch finden. Aber es klang für uns so freundlich und offen, dass wir uns recht schnell dafür entschieden haben. Übrigens gibt es eine Stadt Foya in Liberia, einen Ort La Foya in Spanien und ein Foya-Gebirge in Afrika – aber all das haben wir erst später herausgefunden …

Unser Qualitätsanspruch

Wir finden die Idee, die Spuren, die unsere Liebsten in unserem Leben hinterlassen, in individuellen Schmuckstücken festzuhalten, wunderschön. Uns ist es jedoch wichtig, dass die Schmuckstücke nicht nur persönlich sind, sondern auch toll anzuschauen und anzufassen, damit Sie sie mit Stolz tragen können.

Deshalb haben wir unser ganz eigenes Verfahren entwickelt, das es uns ermöglicht, Abdrücke dreidimensional und sehr detailgetreu in Silber – und mittlerweile auch in Gold, Edelstahl und andere Materialien – zu bringen, sodass sogar kleine Linien und Hautfältchen erkennbar sind. Alle unsere Abdruckmaterialien sind gesundheitlich absolut unbedenklich und damit auch schon für die Allerkleinsten geeignet.

Wir fertigen jedes Schmuckstück mit viel Liebe und Leidenschaft, einem Auge fürs Detail und einem gewissen Hang zum Perfektionismus – auch wenn das vielleicht bedeutet, einmal ein oder zwei Tage länger für ein Schmuckstück zu brauchen. Wichtig ist uns vor allem, dass Sie am Ende glücklich damit sind. Deshalb haben wir einen hohen Qualitätsanspruch, legen großen Wert auf guten Kundenservice und schnelle, persönliche Kommunikation und sind auch offen für Ihre besonderen Wünsche: wenn Sie beispielsweise ein Schmuckstück möchten, das es in unserem Sortiment noch nicht gibt, mailen Sie uns einfach an, wir machen (fast) alles möglich!