Die richtige Pflege für Ihr Schmuckstück

Ihr FOYA Schmuckstück ist einzigartig und etwas ganz Besonderes. Damit Sie lange Freude daran haben, gönnen Sie Ihrem Schmuckstück bitte ab und an etwas Pflege.

Sie erhalten Ihr Schmuckstück von uns mit einem kleinen Beileger, in dem wir Ihnen unsere Tipps für den täglichen Umgang mit Ihrem Schmuckstück mit auf den Weg geben. Ein Mikrofaser-Poliertuch erhalten Sie ebenfalls dazu.

Silber

Silber ist ein natürliches Material. Wenn Sie ein Silberschmuckstück von uns erhalten haben, kann es vorkommen, dass es mit der Zeit dunkle Verfärbungen aufweist. Dies ist kein Materialfehler, sondern ein chemischer Prozess, der völlig normal für Silber ist. Silber verbindet sich dabei mit dem in der Luft enthaltenen Schwefel zu Silbersulfid (Ag2S), das eine dunkle Färbung hat.

Dieser Prozess wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst:

  • Schwefelgehalt in der Luft (z.B. an stark befahrenen Straßen oder in der winterlichen Heizperiode)
  • schwefelhaltige Ausdünstungen der Haut (z.B. durch Medikamente und Ernährung wie Ei und Fisch)
  • schwefelhaltige Kosmetik (z.B. Hautcreme)

Mit anderen Worten: das Anlaufen des Silbers ist von seiner Umgebung und damit auch seinem Träger abhängig.

Das Anlaufen kann nicht grundsätzlich verhindert werden, aber man kann die Verfärbungen meistens zuverlässig mit einem Silberputzmittel oder Silbertauchbad entfernen. Wir haben gute Erfahrungen mit Hagerty Silver Polish gemacht. Vermeiden Sie außerdem den Kontakt Ihres Schmuckstücks mit Chemikalien (z.B. Duschbad, Chlor im Schwimmbad) und Zugluft (z.B. im Bad). Idealerweise tragen Sie Ihren Silberschmuck nicht direkt auf der Haut, legen Sie ihn beim Schlafen ab und bewahren Sie ihn in einer geschlossenen Schatulle auf.

Leder

Auch Leder ist ein natürliches Material, das einiges an Pflege benötigt und “arbeitet”, d.h. es kann sich mit der Zeit verfärben, weiten oder zusammenziehen. Vermeiden Sie unbedingt den Kontakt mit Wasser und verwenden Sie regelmäßig ein geeignetes Lederpflegemittel, um Brüchigkeit zu vermeiden.