Sonderanfertigung: Edelstein-Anhänger fürs Katzengeschirr

Schmuck für Katzen – und zwar wirklich.

Dieser Beitrag steht zur Hälfte schon ganz lange auf der Agenda: wir haben nämlich eine Kundin, die gern mal etwas außergewöhnliche Wünsche hat – und wir haben riesigen Spaß daran, sie ihr zu erfüllen. Sie war auch in vielerlei Hinsicht bei uns die „Erste“: sie war die erste Kundin, die einen eigenen Diamanten einarbeiten lassen wollte. Sie war die erste, die eine Teilvergoldung ihrer Abdrücke wünschte. Und als dritten Rekord hält sie bei uns auch die bis dato größten Steinchen, die bisher in unsere Schmuckstücke eingefasst wurden: sie waren so groß, dass sie separate Fassungen benötigten, weil sie deutlich tiefer waren als unsere Anhänger. Herausgekommen sind jeweils sehr individuelle Stücke: ein Armband, das schon länger in unserer Galerie der Sonderanfertigungen aufgeführt ist, aber das ich immer nochmal im Detail vorstellen wollte (da ist nämlich noch viel mehr Individuelles dran als man auf den ersten Blick erkennt), und jetzt vor Weihnachten hat sie für ihre beiden Katzen, zwei wunderschöne heilige Birmas, eigene Stücke für ihr Spaziergeschirr bei uns anfertigen lassen. Ich fange mal mit diesen beiden Stücken an (und zwar komplett aus eigenem Interesse – die Fotos von den beiden Katzen sind nämlich so zauberhaft!).

Außergewöhnliche Anhänger fürs Katzengeschirr

Als unsere Kundin diesen Wunsch an uns herantrug, konnte ich mir darunter erst gar nicht so viel vorstellen. Dass tatsächlich die Katzen ihre Schmuckstücke selbst tragen würden, hatte ich nicht wirklich realisiert. Wenn man sich aber die Fotos der beiden anschaut, stehen ihnen ihre Anhänger aber tatsächlich ganz wunderbar:

Die Kombinationen bestehen jeweils aus unseren ganz normalen Herzanhängern mit jeweils einem Pfotenabdruck, einer Namensgravur in der eigenen Handschrift der Kundin und einem 4mm Edelstein: einen Amethysten und einen Pink Turmalin. Dazu die größten Karabiner aus Silber, die wir kriegen konnten. Wie schon erwähnt, benötigten die Steine ihrer Tiefe wegen jeweils eine separate Fassung, da sie zum Einreiben (das ist diese Art der Einbettung der Steine, die wir sonst anwenden) viel zu tief waren und auf der Rückseite durchgepiekst hätten. Ach ja, nicht zu vergessen: auf der Rückseite des Anhängers haben wir jeweils ein Monogramm aus den Anfangsbuchstaben der Namen der Katzen und der Kundin eingraviert.

Die beiden Katzen fanden im Übrigen auch unsere Verpackungskartons sehr spannend – klar, Boxen ziehen Katzen ja auch magisch an 😉

Flechtarmband mit Edelsteinen und vergoldeten Abdrücken

Die Abdrücke sowie auch die Handschrift-Gravur und das Monogramm hatten wir aus der vorangegangenen Armband-Bestellung schon vorliegen und konnten sie somit ganz einfach wieder verwenden. Für das Flechtarmband hatten wir nämlich damals drei Abdrücke verwendet: die Pfotenabdrücke der beiden Katzen und den Handabdruck der Kundin. Auch hier findet Ihr die beiden Steinchen – den Amethysten und den Pink Turmalin – wieder. Den Diamanten hatte die Kundin selbst bereitgestellt und wir haben für das große mittlere Element die Abdrücke drumherum angeordnet. Auf den beiden kleineren Elementen mit den Pfotenabdrücken waren rückseits die Handschrift-Gravuren aufgebracht, und zusätzlich haben wir am Verschluss ein kleines vergoldetes Plättchen angehängt, auf das wir das Monogramm graviert hatten. Die Vergoldung findet sich dann auch in den Elementen wieder: hier wurden nur die Abdrücke vergoldet, der Rest blieb Silber. Damit ist das Armband dann auch universell zu anderen Schmuckstücken aus Gold und Silber gut tragbar, wobei es in sich, durch die Größe und Farbgebung, auch schon sehr auffällig ist.

Für uns sind solche Stücke immer etwas sehr Aufregendes: schon der Prozess, eine Idee zu entwickeln und sie in die Umsetzung zu bringen, macht viel Spaß – gerade, wenn wir dann mit so angenehmen Menschen zu tun haben, die das Herzblut, das wir in unsere Arbeit stecken, zu schätzen wissen. Und wenn das Schmuckstück dann fertig ist und wir uns kaum dran sattsehen (und stattknipsen) können, wenn wir es einpacken und versenden und dann wahnsinnig gespannt auf das Feedback sind, dann wissen wir, dass hier wieder eine ganz besondere Magie am Werk war, die nicht nur unsere Kunden glücklich macht, sondern auch uns selbst immer wieder zeigt, wie schön es ist, solche Ideen umsetzen zu dürfen und damit soviel Freude zu bereiten.

Mit diesem Gedanken möchte ich in erster Linie DANKE sagen – an diese ganz besondere Kundin (danke für die tollen Fotos!!!) und auch an all die lieben Menschen, mit denen wir in den letzten Jahren zu tun hatten, die uns ihr Vertrauen geschenkt und ihre Abdrücke (die viel mehr bedeuten als nur der reine Abdruck in der Abdruckmasse) in unsere Hände gelegt haben. Jeder Auftrag ist für uns ein Geschenk und eine Freude.

Alles Liebe,
Eure Katja

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.