Schmuckstück des Monats – Mai 2014

 
Ganz am Anfang, als ich gerade begonnen hatte, dieses Blog zu schreiben, kam mir die Idee, jeden Monat ein bestimmtes Schmuckstück vorzustellen und dessen Geschichte zu erzählen. Das habe ich auch ein paarmal gemacht und dann irgendwann nicht mehr. Warum eigentlich? Die Idee finde ich nach wie vor klasse, denn alle unsere Schmuckstücke erzählen ihre eigene Geschichte – nicht immer kennen wir sie, aber die, die wir kennen, erzählen wir gern.

Also habe ich mir überlegt, das “Schmuckstück des Monats” wieder aufleben zu lassen und beginne heute mit einem Schmuckstück, das eigentlich gar nicht in den Mai gehört, sondern im April schon fertiggestellt und versandt wurde: ein gewickeltes Lederarmband mit runden Silberelementen, auf denen verschiedene Abdrücke abgebildet sind. Die Idee dazu kam von einem Kunden, der ganz spezielle Vorstellungen hatte: zwei Fingerabdrücke in Herzform übereinandergelegt und Gravuren in Sütterlin (das ist die alte deutsche Schreibschrift … ich erinnere mich, dass ich sie damals in der Schule aus dem Tafelwerk gelernt und mir mit einer Freundin im Unterricht Briefchen in Sütterlin geschrieben hatte – in der Hoffnung, dass es niemand anders lesen kann …).

lederarmband-personalisiert

Nachdem alle Abdrücke – auch die Fußabdrücke der drei Kinder der Paares – bei uns angekommen waren, machten wir uns gleich an die Arbeit. Die Silberplatten waren gar nicht so schwierig, aber schon in den Tagen, in denen wir an diesen Elementen arbeiteten, dachte ich ständig darüber nach, wie ich die Wickelung am besten hinbekommen würde. Ich hatte schönes braunes Leder und einen silbernen Federringverschluss besorgt und als die Silberelemente fertig waren, begann ich also zu wickeln. Leider klappte es nur nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte: die Knoten wurden nicht richtig fest und das Leder wurde schnell brüchig – was letztlich wohl daran lag, dass das Leder zu dick war. Also habe ich neues, dünneres Leder bestellt und nochmal gewickelt, nun war aber der Verschluss zu groß. Also musste noch ein neuer Verschluss her, und als der dann da war, konnte ich einen dritten Anlauf starten – und diesmal klappte es!

familienarmband-fussabdruecke

lederarmband-geflochten

Herausgekommen ist ein wirklich besonderes Stück, das ein richtiger Familien-Schnappschuss ist: mit einem ganz kleinen Babyfuß und den Fußabdrücken der beiden größeren Brüder, dazu ein Element mit den Fingerabdrücken der Eltern, die ein Herz bilden. Bei Schmuckstücken wie diesem fällt es uns immer besonders schwer, es einzupacken und zu verschicken. Aber über den Anruf, dass alles gut angekommen ist und der Mama so richtig gut gefällt, haben wir uns dann natürlich trotzdem gefreut!

Und, haben Sie die Namen der Familienmitglieder schon entziffert?

♥ Liebe Grüße, Katja

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.