#jahrdergeschichten: ein Begleiter, der bleibt

Ein Nachzügler zu unserem Geschichtenjahr

Mit unserem “Jahr der Geschichten” wollten wir die Geschichten hinter unseren Schmuckstücken erfahren. 22 wunderschöne Geschichten haben uns erreicht – aber nur 21 hatten wir bisher veröffentlicht. Bei einer Geschichte konnten wir einfach kein Schmuckstück und keine Kundin zuordnen – und meinen Nachfragen haben die Spam-Filter leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. So kam es, dass Katrin uns nach unserem 10. FOYA-Geburtstag anschrieb und fragte, warum ihre Geschichte gar nicht in unserem Blog aufgetaucht war. Wie schön, wenn sich die Dinge irgendwann doch aufklären, und so habe ich heute für Euch einen kleinen Nachzügler für Euch: die Geschichte von Katrin und ihrem Hund Odin.

Am 16.03.2010 wurde der Rüde “Odin”, ein Labrador-Retriever-Mix geboren. Mit 10 Wochen zog eine schwarze Fellnase bei uns ein. Odin sollte mit 15 Monaten in die Ausbildung als Blindenhund gehen und einen sehbehinderten Menschen als treuen Begleiter unterstützen. Wir hatten schon einmal als Patenfamilie einen Retriever großgezogen und wollten es wieder tun.

Nach der Eingewöhnung in unserer Familie stellten wir fest, dass Odin sehr viel Flüssigkeit zu sich nahm und es leider nicht besser wurde. Ein sehr erfahrener Tierarzt untersuchte unseren Schatz und stellte eine Art Stoffwechselkrankheit fest. Mit dieser Diagnose wurde er von der Ausbildung ausgemustert und ein Bestandteil unserer Familie.

Nun ist Odin 10,5 Jahre alt und sein Fell ist langsam grau geworden. Er ist stets ein liebevoller treuer Begleiter unserer Tochter und wir sind dankbar, dass er bei uns ist. Letztes Jahr haben wir ein Labradormädchen für eine Blindenführhundschule grossgezogen und Odin half ihr mit seiner Ruhe und Sicherheit, die neue Situation zu bestehen. Wir hoffen, dass er uns trotz seiner Krankheit noch einige Jahre erhalten bleibt.

Vielen Dank, liebe Katrin, für Deine Geschichte. Auch wenn sie jetzt ein bisschen “außer Konkurrenz” gelaufen ist, haben wir uns dennoch sehr darüber gefreut!

Alles Liebe

Eure Katja

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.