Alle Abdruckanleitungen als Video

Haken an ein großes Projekt: alle Abdruckanleitungen sind nun als Video verfügbar

Dass ich alle unsere Abdruckanleitungen als Video gestalten wollte, hatte ich schon länger auf dem Plan. Aber in Ermangelung eines Haustiers oder eines Babys in der Familie (unsere Kids sind halt schon etwas größer) war das dann doch ein Unterfangen, das etwas länger gedauert hat. Fingerabdrücke gingen ganz schnell, für die Hand- und Fußabdrücke konnte größtenteils unsere kleine Tochter herhalten – und dank Facebook hat uns eine liebe Kundin in Hamburg mit den Füßchen ihres Babys ausgeholfen. Für Pfotenabdrücke habe ich immer meine liebe Freundin Nadia von Soul Communication – Tierkommunikation und Energiearbeit, die mittlerweile ein echter Abdruckprofi ist. Nur das mit den Hufabdrücken, das dauerte aus verschiedenen Gründen lange. Monate, um es genau zu nehmen.

Vor etwa vier Wochen hatte ich dann genug vom Warten und postete auf unserem Facebook-Profil eine kleine “Suchanzeige”: welcher Pferdebesitzer würde sich denn mal eine Stunde Zeit für mich nehmen? Gemeldet hat sich eine Reiterin aus Schleswig-Holstein, nördlich von Hamburg. Und so machte ich mich vor fast genau zwei Wochen auf den Weg zu ihr, um endlich das Videomaterial für unsere Anleitung zu drehen. Das hat nicht nur Spaß gemacht, sondern vor allem hat es mir mal wieder die besondere Verbindung zwischen Mensch und Pferd vor Augen geführt: Kathia und ihr Pferd Goa waren so vertraut miteinander, haben sich gegenseitig geneckt und man merkte diese ganz besondere Chemie zwischen den beiden. Bei sowas wird mir ja gleich ganz warm ums Herz.

Vorgestern Abend nun habe ich das Video zusammen geschnitten, die Anleitungen eingebaut und das Ganze mit Musik unterlegt. Auf YouTube hochgeladen und fertig. Nun ist meine Sammlung komplett. Da wir mittlerweile, dank Etsy, Kunden aus aller Welt haben, habe ich die Videos alle auch auf Englisch erstellt. Ich finde es einfach leichter nachzuvollziehen, wie man mit der Abdruckmasse umgehen sollte, wenn man jemand anders dabei “beobachten” kann. Es ist zwar genug Abdruckmasse für mehrere Abdrücke, aber irgendwie will man ja schon sicher sein, dass man es richtig macht – und vom Foto her ist es eben nur halb so gut zu verstehen.

Hier nun also das letzte Puzzleteil in meinem Anleitungs-Video-Projekt:

Alle Videos – auch die zum Anfertigung von “Negativen” bestehender Abdrücke sowie auch zum Ausgießen von Abdrücken mit Gips – findet Ihr auf dieser Übersichtsseite:

Ich bin jetzt erstmal happy, dass ich das geschafft habe – die nächsten Projekte warten schon auf mich.

 

Liebe Grüße,

Eure Katja

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.